Aktionsplan Leibniz-Forschungsmuseen

Alle spüren und erleben es: Auf unserer Welt ist vieles in Bewegung. Menschen wandern und mit ihnen kulturelle Praktiken und Wissen, Güter und Nachrichten. Auch Tiere, Pflanzen und leider auch Krankheitserreger sind in hohem Maße mobil. Das wirft Fragen auf nach Wechselwirkungen zwischen Kultur und Natur sowie nach Erkenntnissen aus der Menschheitsgeschichte zur aktuellen Transformationsdynamik der Erde. Acht Leibniz-Forschungsmuseen vermitteln mit ihrem Aktionsplan "Eine Welt in Bewegung" lebendig Wissenschaft, sie bieten und entwickeln Formate für Austausch und Dialog und regen zur Mitgestaltung von Veränderungen an: Vom Wissen zum Handeln.

Mehr zum Aktionsplan

Auftaktveranstaltung

Die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft sammeln, forschen und vermitteln. Ihre Sammlungsarchive umfassen weit mehr als 100 Millionen Objekte und bilden das Fundament für die Forschung zur Erdgeschichte und Artenvielfalt, zur Kultur- und Technikgeschichte und zum Erhalt des wissenschaftlichen und kulturellen Erbes. Mit ihren forschungsbasierten Dauer- und Sonderausstellungen an 12 Standorten in Deutschland erreichen die Museen jedes Jahr Millionen von Menschen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Wissensvermittlung.

Mehr zu den Forschungsmuseen