Die Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft sind Forschungseinrichtungen zu Erdgeschichte und Artenvielfalt, zur Kultur- und Technikgeschichte mit einem klaren gesellschaftlichen Auftrag. Sie ermöglichen lebendige Teilhabe an wissenschaftlichen Erkenntnissen zu den zentralen Fragen unserer Gegenwart und stärken auf diese Weise den Aufbau einer demokratischen Wissensgesellschaft.

Damit tragen die Leibniz-Forschungsmuseen aktiv dazu bei, die vielfältigen Herausforderungen der tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen unserer Zeit zu bewältigen. Zur Verbindung von Wissenschaft und Gesellschaft entwickeln sie innovative Strategien, Aktionsräume und Programme.

Der Aktionsplan Leibniz-Forschungsmuseen zum Thema "Eine Welt in Bewegung" ist ein gemeinsames Projekt der acht Museen mit verschiedenen Aktivitäten an den Museen und neuen Orten, einzeln und in Gemeinschaft, analog und digital.